SV Gündringen II - SGV II 1:2
Tore: Nick Heizmann (FE), Joachim Joos

Das Spiel in der englischen Woche geht gleich mit einem Schreckmoment los. Nach 8 Minuten bleibt Burak Sahin nach Zusammenprall mit dem Gündringer Torwart verletzt liegen und muss anschließend ausgewechselt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelt Nick Heizmann sicher. Nach einer sonst überschaubaren Anfangsphase kommt Gündringen in der 26. Minute nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung zum Ausgleich. Gegen Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Halbzeit ist es immer wieder Nick Heizmann, der den Verteidigern ein ums andere mal davon läuft und so gute Konterchancen kreiert.
So ist es in der 50. Minute eben ein solcher Konter, als Silas Schmid in einer Überzahlsituation nach gutem Laufweg an den Ball kommt. Er behält im 16er die Übersicht und legt auf Joachim Joos quer, der zur 2:1 Führung für die Blauen einschiebt.
Ab diesem Zeitpunkt entwickelt sich eine spannende Partie, in der beide Mannschaften versuchen den Gegner mit Kontern zu überrumpeln. In letzten 5 Minuten hat die SGV zwei mal die Möglichkeit zur Entscheidung, doch einmal ist es der Gündringer Torwart und das andere mal der Abseitspfiff, der das verhindert.
Auch die Hausherren kommen dem SGV-Tor mit Kontern immer wieder gefährlich nahe. Mit der letzten Aktion des Spiels macht sich Silas Schmid zum Held des Abends, indem er einen Kopfball auf der Linie an die Latte lenkt und den sicheren Ausgleich verhindert.
Danach ist Schluss und man kann aufgrund der guten Moral in der zweiten Halbzeit und dem großen Abwehrkampf in der Schlussphase guten Mutes ins Derby nach Wittershausen gehen.
Einziger Wermutstropfen: Burak Sahin muss an der Schulter operiert werden und fällt aus.

Rückblick vom Sonntag, den 09.09.2018:

SGV II - SG Dornstetten II 3:1

Tore: Silas Schmid, 2x Burak Sahin

Die Blauen haben losgelegt wie die Feuerwehr und nach zwei Lattentreffern hat es in der 8. Minute das erste mal geklingelt, nach starkem Antritt und Querpass von Burak Sahin auf Silas Schmid. Die Führung hält bis zur 17. Minute als ein Dornstetter Stürmer einen langen Ball zugespielt bekommt, beide IVs überläuft und mit einem harten Schuss Aushilfskeeper Andreas Hupsi Rebstock keine Chance lässt.
Nach einigen Flanken, Freistößen und Kopfbällen über das Tor dauert es bis in die zweite Halbzeit, als man durch Burak Sahin erneut in Führung geht. In der Folge kommen die blauen ab und zu ins Schwimmen und haben in der ein oder anderen Situation das Glück des Tüchtigen und Julian Fichte, der zwei mal auf der Linie klärt und den Ausgleich abwendet. 5 Minuten vor Schluss ist es erneut Burak Sahin, der mit dem 3:1 den Deckel drauf macht.

SGV - SG Dornstetten 5:0

Tore: Edwin Sieg, 2x Marc Geiser, 2x Denis Mansfeld

Die SGV zeigt zum ersten mal in den neuen Trikots erneut Heimstärke und lässt zu keiner Phase des Spiels Zweifel an einem Sieg aufkommen. In der 16. Minute erzielt Edwin Sieg das verdiente 1:0, in der 30. erhöht Marc Geiser nach Querpass von Denis Mansfeld auf 2:0. Zum ersten richtigen Torschuss kommen die Gäste per Elfmeter, nach dem Keeper Dorner seinen Gegner an der Strafraumgrenze unnötig von den Beinen holt. Er macht diese Aktion aber wieder gut und hält den Elfer klasse. Kurz vor Halbzeitpfiff ist es erneut Marc Geiser, der nach Querpass diesmal von Eddi Sieg wieder richtig steht und den Fuß hinhält zum 3:0.

In der zweiten Halbzeit sorgt Manne Mansfeld per Doppelschlag in der 58. und 59. Minute für den auch in der Höhe verdienten Endstand der Partie. Durch die Einwechselspieler kam es in der Folge noch zu einigen Konterchancen, die aber nicht mehr genutzt worden sind.
Somit gewinnt die SGV auch das zweite Heimspiel mit 5:0 und sorgt für den perfekten 6-Punkte-Sonntag!

Nun kann dem bevorstehenden Derby bei der TSG Wittershausen am Samstag entgegen gefiebert werden.

 

Doch zuerst geht es in der Englischen Woche gegen Gündringen.

SV Gündrigen II - SGV II (11.09.2018) 18:15 Uhr

SV Gündringen - SGV (12.09.2018) 18:15 Uhr

22.08.2018

SGV eröffnet Bezirskligasaison 18/19 mit einem Start nach Maß!

Voller Anspannung und Euphorie ging die Bradtketruppe vor heimischer Kulisse in den ersten Bezirksligaspieltag gegen den Aufsteiger aus Baiersbronn. 6 Wochen Vorbereitung liegen nun zurück und es wurde Zeit, dass es endlich wieder losgeht.

Nach einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase, schaffte es der SVB mit einem schnellen Angriff vor das Tor von Frans Dorner. Dieser parierte hart aber fair und legte damit die Weichen für einen erfolgreichen Sonntag an der Festallee.

Nach 20 Minuten war es soweit. Neuzugang Edwin Sieg kam im gegnerischen Strafraum frei zum Abschluss und ließ sich die Chance nicht nehmen, seinen ersten Bezirksligatreffer für die SGV zu bejubeln. Zwei Zeigerumdrehungen später war es erneut Edwin Sieg, der nach einem klasse Heber von Marco Schöninger, den gegnerischen Keeper mit einem Lupfer düpierte. Baiersbronn zeigte sich von diesem Doppelschlag sichtlich beeindruckt und lud die SGV durch Fehler mal um mal zu Chancen ein. Der SVB biss sich immer wieder an der Defensive die Zähne aus oder scheiterten am starken Frans Dorner. In der 32. Spielminute wurde Sieg deutlich im 16er gefoult- doch der Pfiff blieb aus- und die Gästeabwehr schaltete ab. Tobias Tews schnappte sich gedankenschnell den Ball und setzte Marc Geiser in Szene, der nur noch den Kopf hinhalten musste. In der 40. Spielminute erkämpfte sich Denis Mansfeld im Mittelfeld den Ball und leitete den nächsten Angriff ein. Nach klugem Zuspiel von Sieg, behielt Mansfeld einen kühlen Kopf und erhöhte auf 4:0. Pause!

Ein Ergebnis, mit dem keiner gerechnet hatte, doch Bradtkes Schützlinge nutzten ihre Chancen konsequent. Dennoch wusste jeder, dass der Drops noch lange nicht gelutscht war. Bradtke ermahnte seine Spieler und bremste die Vorfreude.

In der 2. Halbzeit galt es, die Führung zu verwalten und vor allem die Null zu halten. Baiersbronn hatte nun mehr Ballbesitz, konnte diesen jedoch nicht in etwas Zählbares ummünzen. Die SG Vöhringen stand defensiv sehr kompakt und die Versuche, die Abwehrreihe mit langen Bällen zu überspielen scheiterten allesamt. Immer wieder bot sich der SGV die Chance für Konter. In der 64. Minute hatte Tobias Tews zu viel Platz und war auf und davon. Mit einem harten, platzierten Schuss ließ er dem Gästekeeper keine Chance und schraubte das Ergebnis auf 5:0 hoch.

Im Folgeverlauf ließ die SG Vöhringen nichts mehr anbrennen und man konnte dieses Ergebnis sicher über die Zeit bringen.

 

SGV II - SG Hallwangen II 3:0 (2:0)

Von Beginn an will man zeigen, wer der Herr im Haus ist. Dies gelingt anfangs durch mehr Ballbesitz. Es dauert bis zur 25. Minute, als der erste Spielzug richtig zu Ende gespielt wird: Silas Schmid und Kim "Hummel" Dittmann spielen den über links gestarteten Andreas Rebstock herrlich frei. Dieser schiebt aus 16 Metern links unten zum 1:0 ein.
In der Schlussminute der ersten Hälfte wird es brasilianisch:
Siggi Urmann chipt den Ball von der Mittellinie vor zu Hummel. Dieser nimmt den Ball gekonnt mit und überlupft den Torhüter zum 2:0.
Bis auf eine gute Möglichkeit, als Keeper Dorner weit vor seinem Tor in höchster Not klären muss, von Hallwanger Seite bis dahin nicht viel zu sehen.
In der zweiten Halbzeit plätschert das Spiel, auch bedingt durch einige Wechsel auf beiden Seiten, vor sich hin. Bis sich der eingewechselte Luca Kopf in der 70. ein Herz fasst, aus 25 Metern einfach mal drauf hält und den 3:0 Endstand besorgt.
Alles in allem eine souveräne, disziplinierte Vorstellung der SGV II, bei der mit besser zu Ende gespielten Spielzügen und genaueren Pässen noch das ein oder andere Tor mehr für die Blauen hätte raus springen können.


SGV entführt nach starker Mannschaftsleistung einen Punkt aus Wittendorf

Rückblick vom 02.09.2018
SV Wittendorf -SGV 1:1
Tor: M.Schöninger

Beim Titelaspiranten und Landesligaabsteiger SV Wittendorf zeigte unsere Farben eine starke Reaktion, nach der 3:1 Niederlage gegen die SF Salzstetten. Zu Beginn, ließ wie zu erwarten, der SV Wittendorf den Ball in den eigenen Reihen laufen und bestimmte das Geschehen. Die SGV wirkte dem mit ganzheitlichem Willen entgegen und Wittendorf fand keine Lücken um ins gegnerische Drittel zu kommen. Nach knapp 10 Minuten hatte Edwin Sieg die Riesenchance auf dem Fuß, als der gegnerische Torhüter bereits geschlagen war und Wittendorfs letzter Mann nicht ganz regelkonform auf der Linie klärte. Das Spiel entwickelte sich zu einem intensiven, zweikampfgeprägten Spiel bei dem die SGV immer besser wurde.
Nach 17 Minuten holte sich Mohammed Aldebsawi völlig unnötig die zweite gelbe Karte und schwächte damit sein Team. Wie zu erwarten, hatte Wittendorf nun mehr vom Spiel und erarbeitete sich nach und nach mehr Torchancen. Vöhringen konzentrierte sich darauf, defensiv nichts zuzulassen. Die Bälle wurden rigoros geklärt und es gab nur noch sehr wenig Offensiventlastung. Lediglich Marc Geiser schaffte es den gegnerischen Torhüter zu prüfen – ohne Erfolg. Wittendorf schaffte es nun immer wieder vor das Tor, scheiterten jedoch entweder am starken Frans Dorner oder am eigenen Unvermögen. Der Halbzeitpfiff kam uns sehr entgegen. Pascal Hipp und Michael Hartmaier fanden die richtigen Worte für die 2. Halbzeit.
In der 66. Spielminute sah Henry Seeger nach wiederholtem Foulspiel ebenso die Ampelkarte. Wittendorf lief immer wieder an und in der 69. Minute schaltete die SGV nach einem Ballgewinn blitzschnell um. Über Marc Geiser und Edwin Sieg kombinierten sich unsere Farben bis in den gegnerischen 16er, ehe Sieg auf den mitgelaufenen Marco Schöninger querlegte. Das umjubelte 1:0 motivierte unsere Mannen noch mehr. Einsatz, Kampf und Wille waren jedem Spieler in jeder Aktion anzusehen. Die Führung hielt jedoch nicht lange an. In der 72. Minute hatte Sandro Bossert zu viel Platz und glich mit Hilfe eines Maulwurfhügels zum 1:1 aus. Der Ausgleich beflügelte den SVW und bestärkte sie im Vorhaben, auf Sieg zu spielen. Die SGV verteidigte im Kollektiv und schaffte es immer wieder zu Kontersituationen, jedoch fehlte die notwendige Konsequenz im so wichtigen ,,letzten Pass“. Ernstzunehmende Chancen gab es auf beiden Seiten nicht mehr und dies besiegelte die gerechte Punkteteilung für beide Seiten.
Am Sonntag erwarten wir die SG Dornstetten an der Festallee. Nachdem 2:1 Heimsieg gegen den SV Gündringen sind sie sicher motiviert und werden der SGV alles abverlangen. Wir freuen uns wie immer auf eure Unterstützung!


Vorschau 09.09.2018

SGVII - SG Dornstetten II 13:00 Uhr

SGV - SG Dornstetten 15:00 Uhr

Mühlbachpokalturnier 2018

  

Weiterlesen: Mühlbachpokalturnier 2018

News vom 13.06.2018

C-Jugend Meisterschaftsspiel

Am Samstag haben die Jungs von Pascal Kopf die Chance Meister zu werden. Kommen Sie und Unterstützen Sie die Jungs von Morgen!

Samstag, den 16.06.2018 15:00 Uhr

SGM Vöhringen - SGM Mitteltal-Obertal/Murgtal

Rückblick vom 09.06.2018:

SGV II – SG Dornstetten II 3:2

Tore: 2x S. Ajdinovic, T. Sigel

Was für eine Aufholjagd der zweiten Mannschaft am

Weiterlesen: News vom 13.06.2018

Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Nutzungsverhaltens. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Ja, Ich stimme zu