Zweite mit unnötigem Unentschieden, Erste bezwingt den Tabellenführer verdient

 
Die zweite Mannschaft begann ihr Spiel sehr konzentriert und zeigte immer wieder, welches Potenzial in ihr steckt. Bereits nach einer knappen Viertelstunde wurde das auch gleich belohnt, als Louis Plocher den Ball auf Silas Schmid durchsteckte, als hätte er nie mit dem Kicken aufgehört. Abgebrüht wie sein Cousin Joshua Kimmich, vollstreckte Schmid locker lässig. Auch danach blieb die Zweite spielbestimmend, allerdings ohne die ganz zwingenden Chancen. Erfreulich war dann, dass abermals Rückkehrer Louis Plocher unter Beweis stellte, dass er es immer noch kann, als er einen langen Ball erlief und mustergültig querlegte. Luca Schlotter war der Nutznießer und musste nur noch einschieben. Somit ging es mit einem vermeintlich beruhigenden 2:0 in die Pause. 
Leider konnte die konzentrierte Leistung nicht in die zweite Hälfte übernommen werden. Die Gäste wurden druckvoller und schafften es binnen weniger Minuten zwei Tore zum Ausgleich zu erzielen. Am Ende sollte es bei der Punkteteilung bleiben, auf die erste Halbzeit lässt sich aber definitiv aufbauen.
 
Kollektives Aufatmen bei der Ersten! Endlich hat die Truppe von Denis Gonszcz zeigen können, was in ihnen steckt und mit einer über weite Strecken engagierten Leistung den Tabellenführer aus Salzstetten bezwungen. Dabei erwischten die Männer in Blau einen Start nach Maß: Bereits in der siebten Minute traf Eddy Sieg aus dem Gewusel heraus zur Führung. Kurz darauf geriet ein Querpass von Nick Heizmann abermals auf Sieg etwas zu lang und die Riesenchance zum 2:0 war erstmal dahin. Salzstetten zeigte stückweise, warum sie zur Zeit oben in der Tabelle stehen, der Ausgleich fiel dann aber eher glücklich: Ein abgewehrter Eckball fiel genau vor die Füße eines Stürmers, der keine Mühe hatte den Ausgleich zu erzielen. Mit diesem 1:1 ging es dann auch in die Pause. Direkt nach Wideranpfiff hatte der stark aufspielende Mike Beilharz dann einen Geistesblitz: Einen Freistoß führte er schnell aus, perfekt in den Lauf von Nico Hellstern, der in unnachahmlicher Manier zum 2:1 abschloss. Die Führung hielt jedoch abermals nicht lange an, Salzstetten konnte binnen weniger Minuten ausgleichen. An diesem Tag hat man aber den absoluten Willen gespürt und so lief Mike Beilharz bei einem Freistoß aus dem Halbfeld perfekt ein und erzielte per Flugkopfball nur fünf Minuten nach dem Ausgleich erneut die Führung. Und diese sollte dieses Mal Bestand haben. Als Edwin Sieg kurz vor Ende nochmal zum Solo ansetzte und erst im Sechzehner regelwidrig gestoppt werden konnte, ließ sich Nico Hellstern nicht zweimal bitten und besorgte per Elfmeter den verdienten 4:2 Endstand.

Bittere Pillen für beide Mannschaften

Gegen die SG Ahldorf-Mühlen war weder für die Erste, noch für die Zweite ein Punktgewinn drin.

Die zweite Mannschaft konnte in Ihrem Spiel dabei eine Führung nicht über die Zeit retten. Bereits in der 23. Minute zeichnete sich Tufan Altuntas für die Führung verantwortlich. Damit hat er jetzt übrigens mehr Tore auf dem Konto als Trainingseinheiten in den letzten Wochen. Nach der Halbzeit waren durchaus Chancen vorhanden, um das Spiel zu entscheiden, welche aber allesamt ungenutzt blieben. Der Fußball zeigt immer wieder, dass das bestraft wird. Erst verwandelten die Gastgeber einen berechtigten Foulelfmeter zum Ausgleich ehe sie kurz vor Ende der Partie gar den Siegtreffer verbuchen konnten. Somit setzte es für die Zweite im vierten Spiel die erste Niederlage der Saison. 

Die erste Mannschaft startete verheißungsvoll in die Partie und hätte bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen müssen. Das hätte dieser Tage dem Spiel der Mannen in Blau sicherlich gut getan. Danach war die Partie jedoch auf beiden Seiten fahrig, die besseren Chancen lagen dabei eher bei der SGV. Die Offensive der Helber-Truppe konnte man gleichzeitig recht gut eindämmen. Nach dem Seitenwechsel boten sich dann abermals beste Einschussmöglichkeiten, die nicht genutzt werden konnten. Auch hier zeigte sich, wie hart der Fußball sein kann. Ahldorf-Mühlen schlug effektiv zu und ging nach einer Flanke per Kopf in Führung. Kurz darauf kam es zu einem Missverständnis in der Abwehr, welches zu einem Elfmeter führte und die Hausherren schienen mit dem 2:0 bereits wie der sichere Sieger. Als allerdings Tom Schmid nach einer Ecke per Kopf den Anschluss herstellen konnte, war beim Gastgeber Nervosität zu spüren. Dies führte abermals zu besten Chancen, allesamt konnten sie nicht verwertet werden. Am Ende steht eine vermeidbare Niederlage, die es gegen Salzstetten wett zu machen gilt.

Unter Download steht das Hygienekonzept des SG Vöhrngen zum Donwload bereit.

Hygienekonzept

Liebe Mitglieder und Fans,

auch wir widersetzen uns den Empfehlungen nicht und verschieben unsere Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit

Sobald es neue Informationen diesbezüglich gibt, sagen wir euch Bescheid.

Abgesagt wurde auch die Spielzeugbörse die das Kinderturnen für den 18.04.2020 geplant hat.

Bitte beachtet die durchgestrichenen Verantaltungen im oberen bereich unsere Homepage.

Weiterlesen: News vom 15.03.2020

Rückblick vom Testspiel gegen den SV Lindenhof (18.02.2020)

SV Lindenhof - SGV 1:6

Tore: D.Mansfeld 2x, E.Sieg 2x, D.Dittmann, K.Cmelik

Für den kompletten Spielbericht besuchen Sie uns auf Facebook oder auf Instagram.

Mieten Sie unser Sportheim für Ihre Veranstaltung!

Egal ob Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Familien- oder Firmenfeste, bei uns findet jeder Platz!

Bei Interesse melden Sie sich bitte

Weiterlesen: News vom 26.02.2020

Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Nutzungsverhaltens. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.