+++ 6 Punkte Derby +++

Spielbericht 2. Mannschaft:

Motiviert bis in die Haarspitzen ging die SGV in die Partie, doch die Anfangsviertelstunde gehörte den Gästen. Alles was man sich vorgenommen hatte, war nach 35 Sekunden über den Haufen geworfen. Ein Freistoß segelte an Freund und Feind vorbei und am zweiten Pfosten lauerte Franz Dukart und vollendete mit einem satten Schuss ins lange Eck. Die Anfangsphase war vor allem von vielen Ungenauigkeiten und wenig Bewegung geprägt und somit lag man nach 17 Minuten völlig zurecht mit 0:2 hinten. Die anschließende Trinkpause war wichtig und man konnte den Hebel umlegen. Binnen 2 Minuten konnten Nick Broghammer und Tufan Altuntas den Spielstand wieder egalisieren. Die SGV zeigte sich nun deutlich spielfreudiger und Tufan Altuntas konnte mit einem sehenswerten Sonntagsschuss den Rückstand noch vor der Pause zu einer Führung umwandeln. Nach der Pause konnte sich erneut Tufan Altuntas in die Torjägerliste eintragen. Alle gingen nun von einem sicheren Sieg aus, doch man hat es nicht geschafft, das Tempo weiterhin hochzuhalten. In der 58. Spielminute konnte Sulz durch einen direkt verwandelten Eckball auf 3:4 verkürzen. In der Folge konnte man die Vielzahl an Kontern nicht nutzen und musste somit bis zum Schluss bangen. Letztlich kann man sagen, dass es keine gute Leistung war, aber am Ende stehen 3 Punkte für uns zu Buche und das ist das, was zählt.

Spielbericht 1. Mannschaft:

In der Anfangsphase dominierte die SGV den Gegner. Nach 9 Minuten war es dann Edwin Sieg, der seine Durststrecke beenden konnte und unseren Anhang jubeln ließ. Danach wurden die Gäste stärker und kamen immer besser ins Spiel. Sven Schwalber vergab die große Möglichkeit zum Ausgleich, sein Heber landete auf dem Tornetz. Mit der Führung im Rücken ging es dann in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt konnte die SGV die Missstände korrigieren und wurde wieder spielbestimmend. Nach einem Schuss von Pascal Kopf, stand Marc Geiser goldrichtig und gab dem Ball per Hacke die entscheidende Richtungsänderung. Mit dem 0:2 Rückstand warfen die Gäste nun alles nach vorne um noch etwas Zählbares mitzunehmen. Die SGV-Defensive stand sehr kompakt und Sulz schaffte es nicht, sich zwingende Chancen zu erarbeiten. Kurz vor Schluss nahm Adrian Redel einen Rückpass per Hand auf und es gab einen indirekten Freistoß aus knapp 5 Metern Torentfernung. Edwin Sieg ließ sich diese Chance nicht nehmen und nagelte den Ball ins Torwarteck. Mit einem verdienten 3:0 Heimerfolg schickte man die Gäste wieder nach Hause 👋

Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Nutzungsverhaltens. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.